Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

DIE ChannelSchule - mediale Grundausbildung

Beginn des nächsten Ausbildungszyklus 05.10.2018

Infotag: 24. Juni 2018 um 13 Uhr

 

 

 

Medial ist jeder Mensch von Geburt an.

Nur das Ausmaß, wie diese Fähigkeit genutzt wird, ist sehr individuell.

Wir sind duale Wesen. Ein Teil von uns ist feinstofflich (Seele), ein anderer Teil ist feststofflich (Körper). Beide ergänzen sich und dadurch werden wir Mensch.. Durch den seelischen Anteil haben wir eine immerwährende Verbindung zur Feinstofflichkeit.

Doch selten wachsen wir unter Bedingungen auf, die einen bewussten Umgang mit unserer feinstofflichen Seite fördern. So wird der Fokus verstärkt auf das Materielle gelegt. Für eine junge Seele ist dies wichtig und nötig, doch reife und alte Seelen erkennen, dass es mehr gibt und gehen auf die Suche nach sich selbst. Sie wollen sich erkennen mit allem was sie sind.

Umso mehr sie erkennen desto wohler fühlen sie sich und umso mehr haben sie auch das Bedürfnis, sich einer größeren Welt zu öffnen. Sie spüren ihren feinstofflichen Anteil immer stärker und suchen, diesem einen Ausdruck zu geben. Medialität rückt immer mehr ins Bewusstsein. Doch was ein ganzes Leben lang unterdrückt wurde, lässt sich nicht einfach mal so aktivieren und ausleben. Medialität ist wie ein Muskel.  Umso mehr er genutzt wird, desto stärker wird er.

Die Medialität beginnt dort wo alles seinen Anfang nimmt. Mit der Geburt oder besser gesagt mit der Entwicklung des 1. Chakras (Wurzelchakra). Dort wird der Grundstock gelegt, auf dem alles aufbaut. Was sich in der Entwicklungszeit des 1. Chakras nicht entfalten konnte, bleibt ungenutzt. Die Entwicklung geht weiter durch alle anderen Chakren, doch wenn die Wurzel schwach ausgebildet ist, ist alles, was darüber wächst (der ganze Baum), schwach.

Die Chakren sind unsere Verbindungspunkte zwischen dem Feinstofflichen (Seele) und dem Feststofflichen (Körper). Durch die Chakren channeln wir. So hat jedes Chakra auch seine eigene Medialität. Jedes Chakra channelt eine andere Energie und entwickelt eine andere Form der Medialität.

Im Laufe der Ausbildung wirst du:

  • Blockaden auflösen
  • deine Medialität erkennen
  • Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln
  • dich reinigen
  • Altes loslassen
  • dein Ego erkennen und lernen, damit umzugehen

Wir vermitteln eine Basis in:

  • verschiedenen Meditations-, Entspannungs-, Tiefenentspannungs- und Trancetechniken 
  • grundlegendem Wissen und Verständnis über Medialität, Polarität, Bewusstsein, geistige Welten und den kosmischen Grundgesetzen
  • der Vertiefung der gelernten Techniken
  • Formen der medialen Übermittlung
  • der Fähigkeit, die eigene Medialität zu erkennen, zu verstärken und auszuleben
  • dem Erkennen, dass niemand ein willkürliches Werkzeug ist und dass sich Energien der eigenen Schwingung anpassen

Die Ausbildung ist kein Schnellkurs, in dem du mal eben lernst, mit Verstorbenen zu kommunizieren oder Erzengel zu channeln.

Diese Ausbildung ist für Menschen, die ein ernsthaftes Interesse daran haben, sich selbst zu erkennen und zu lernen, mit eigenen Themen und eigenen Potenzialen umzugehen. Menschen, die bereit sind, alte Strukturen zu erneuern, neue Erfahrungen zu machen und die sich nicht scheuen, sich in einer Kleingruppe auf eine Reise einzulassen, die nichts mehr so lässt wie es war.  An deren Ende du dir selbst begegnest – maskenlos. Demütig vor deiner eigenen Größe niederknieend und liebevoll annehmend was du bist. – Ein duales Wesen, welches in der Feinstofflichkeit genauso zu Hause ist wie in der Materie. Du erkennst, dass beides seinen Wert hat und es einen Weg gibt, mit beidem im Einklang umzugehen.

Am Ende des Grundkurses wirst du deinen Platz in der Welt erkennen, mit einem Blick, der am Ego vorbeigeht, ohne es zu übersehen. Du wirst dir all das geben können, was in deiner Entwicklung noch fehlt. Du wirst die Energie jedes Chakras in dir spüren, bewusst darauf zugreifen können und erkennen, wie du diese Energie am effektivsten nutzen kannst.

Medialität ist kein Zauberwerk, sondern ein natürlicher Zustand. Die Fähigkeit zu channeln muss nicht erlernt werden. Um zu channeln, musst du nur erkennen, wo du dich selbst blockierst und diese Blockade auflösen. Die Energie fließt von allein.

Der Mensch ist ein komplexes Wesen. Wenn man Medialität mit einem Baum vergleicht, so ist jeder Teil des Baumes (Stamm, Ast, Blatt, Blüte etc.) eine mediale Fähigkeit. Wer jetzt seinen Fokus nur auf seine mediale Fähigkeit (z.B. die Blüte) legt, wird sehr schnell enttäuscht werden, da nichts passiert. Die Blüte braucht einen Ast, Blätter und Stamm. Und all diese Fähigkeiten brauchen eine Wurzel. Aus diesem Grund legen wir in der Grundausbildung nicht den Fokus auf eine bestimmte Form der Medialität, sondern auf die individuelle Gesamtheit Mensch. Nur so kann sich eine gesunde, kraftvolle Medialität entwickeln.

Wer meint, schon weiter zu sein und dies nicht zu brauchen, wird sich in diesem Kurs nicht weiterentwickeln können. Doch wer bereit ist einzutauchen, wird viel neues entdecken… an sich, in sich und um sich herum.

 

 

Susanne & Mario                                     hier geht´s zum Anmeldeformular:

 

 

Audiodatei Auszug aus Klienten-Channeling , Mario´s Seelenfamilie zur medialen Ausbildung 

Channeling bezogen auf Mario´s Energie, die durch ihn wirkt: 

 

Flyer mediale Grundausbildung