Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

18.09.2016     SAM-inar: Rebirthing

 

M. Gegrüßt seid ihr, die ihr hier versammelt seid … wir grüßen euch auch.

S. Möchtet ihr, dass wir Fragen stellen?

M. Diesmal keine Fragen, doch möchten wir uns mitteilen. Ihr seid zusammen gekommen aus einem bestimmten Grund. So möchten wir diesen Grund aufgreifen und uns mitteilen und Informationen geben.

Wenn zwei oder mehr Menschen zusammenkommen, eine Idee haben, eine Vorstellung, etwas erschaffen wollen, gleich schwingen, in der Gleichschwingung etwas kreieren wollen, entsteht ein Feld, ein morphogenetisches Feld. Wenn dieses Feld in eine Schwingung gerät, wir könnten auch sagen, wenn diese Menschen nach außen wirken, ihre Idee verbreiten, andere Menschen anziehen und andere Menschen in dieses Feld eintreten, wird nicht nur das Feld vergrößert, nein das Feld behält seine Größe – anders als ihr glaubt, wird nicht das Feld vergrößert, sondern es entsteht ein morphogenetischer Raum. Das Feld ist nur die Grundlage.

Dies ist hier entstanden aus drei euch bekannten Personen. Ihr, die ihr hinzugekommen seid, trefft auf dieses Feld, interagiert mit diesem Feld. So entsteht ein morphogenetischer Raum. Doch hier in diesen drei Tagen, in diesem Gefüge, in diesem Zusammensein entsteht noch mehr, denn ihr, die ihr gekommen seid, lasst euch ein auf das, was geboten wird, auf das, was gegeben wird.

Ihr lasst euch ein auf das Feld – mit euch entsteht ein Raum.

 Und durch euer Einlassen – in der Verbindung von Feld und Raum, kommt eine weitere Dimension hinzu. Wir möchten dies als ZEIT-RAUM bezeichnen. So bewegt ihr euch in diesem Moment in einem morphogenetischen Zeitraum. Ein morphogenetischer Zeitraum trägt immer eine besondere Schwingung. Diese Schwingung setzt sich zusammen aus den energetischen Feldern jeder einzelnen Person, die sich darin bewegt. Wenn diese Personen besonders miteinander harmonieren, vermischen sich die Felder, werden eins. Und so bekommt die Schwingung, wir möchten uns ausdrücken in dieser Art und Weise, bekommt diese Schwingung eine Farbe.

Die Farbe, die euren morphogenetischen ZEIT-RAUM erfüllt, ist die Farbe Grün. Ihr seid vertraut mit der Chakren-Lehre. So verbindet ihr die Farbe Grün mit dem Herzchakra – das vierte Chakra, welches verbindet, welches vereint. Und so ist die Farbe Grün ein Zeichen der Harmonie, der Verbindung, der Vereinigung. Getragen wird diese Farbe von einem Blauton. Dies bedeutet, dass ihr auf dem Weg seid, die energetische Schwingung, die ihr zusammengefügt habt, auf ein höheres Niveau zu heben. Der Blauton ist im Grün enthalten. So wie der Gelbton im Grün enthalten ist. Wenn sich das Grün dem Blau annähert, zieht sich das Gelb zurück.

Doch was ist Gelb, was ist Grün und was ist Blau?

Blau ist die Farbe der Göttlichkeit in euch, der göttlichen Verbindung, der Kommunikation mit dem Göttlichen, dem Allganzen.

Gelb ist die Farbe des menschlichen Intellektes, der menschlichen Stärke, der eigenen Kraft.

Nun, was bedeutet dies?

Wenn Gelb und Blau zusammenfließen, entsteht Grün – eine Harmonie zwischen dem Irdischen und dem Göttlichen. Wenn sich das Grün in Richtung Blau bewegt, verliert das Irdische an Substanz. Die Schwingung wird höher und leichter, feinstofflicher. Das Feststoffliche, das Menschliche, die Materie zieht sich zurück – kann in dieser Schwingungsebene nicht mithalten. Diese Farbgebung ist nicht verwunderlich. Denn ihr arbeitet mit dem Feinstofflichen, ihr arbeitet mit der Verbindung zum Seelischen, ihr nehmt Kontakt auf zum Seelischen, zu eurer eigenen – und in einem größeren Rahmen – zur Seelenfamilie und Seelensippe. Somit stellt ihr eine Verbindung zu seelischen Welten, bis hin zum Allganzen, bis hin zum Göttlichen her. Und doch ist der Grünton dominant. Dies bedeutet, dass er trotz der feinstofflichen Verbindung, trotz der Berührung mit dem Göttlichen nicht die Bodenhaftung verliert, ihr präsent im Hier und Jetzt seid. So lernt ihr, so macht ihr Erfahrungen, ihr bereichert das Wissen eurer Seelen, eurer Seelenfamilien. Und in einem weiteren Sinne dient ihr damit dem Allganzen, dem Göttlichen. Egal, welche Erfahrung ihr an diesem Wochenende macht, wie ihr sie interpretiert, wie ihr euch fühlt, ihr seid Diener des Allganzen. Und das Allganze ist euch dankbar.

So grämt euch nicht, wenn es wehtut, wenn es schmerzhaft ist. Es sind wertvolle Erfahrungen. Akzeptiert, dass ihr wertvoll seid. Auch wenn es für den Menschen nicht immer leicht ist. Akzeptiert, dass ihr wertvoll seid, wenn ihr euch nicht erfüllt fühlt, wenn ihr mehr wollt. Akzeptiert, dass ihr wertvoll seid, wenn ihr emotional berührt werdet, wenn Tränen fließen – oder wenn der Widerstand stark ist. All dies ist unsagbar wertvoll, doch selten seid ihr euch über diesen Wert bewusst. Und leidet mehr als notwendig. Findet zurück zu der Göttlichkeit in euch selbst.

Da wir gerade vom Seelischen sprachen, gibt es eine weitere Information, die mitgeteilt werden möchte. Als Menschen habt ihr verschiedene Arten der Kommunikation. Und so habt ihr auch als Seele verschiedene Arten der Kommunikation. Und so wie ihr als Menschen mit einem anderen Menschen kommunizieren könnt, kann auch eure Seele mit einer anderen Seele kommunizieren – in Bereichen und in Art und Weise, die der Mensch nicht wahrnehmen kann.

Manchmal fühlt sich der Mensch inspiriert, wenn die Seele durch ihn wirkt. So wirkt Incanta inspirierend auf den Menschen, der sich Susanne nennt. Doch Incanta war in Absprache mit Tausendschönchen. So wurde der Mensch Susanne inspiriert, eine Musikwahl zusammen zu stellen. In dieser Musikwahl ein besonderes Lied einzufügen. Ein Lied, was in seiner Originalversion viele Menschen berührt. In der neuen Version auch viele Menschen berührt. Doch warum berührt es euch? Ihr seid berührt, weil die Energie euch vertraut ist, viel vertrauter als ihr glaubt. Die Energie spricht gerade zu euch. Der Mensch, der diese neue Version des Liedes - mit seiner Stimme diesen besonderen Ausdruck gibt, ist einer unserer Krieger. Er nutzt seine Stimme, um Menschen zu erreichen, Menschen zu berühren, Menschen zu stärken, Kraft zu geben. Und so wirkt seine Stimme auf die Psyche, stärkt die Psyche. Der Mensch, der sich dadurch berühren lässt, in seiner Psyche, entwickelt Kräfte, die auf den Körper übertragen werden. So werden Psyche und Körper in Harmonie miteinander schwingen. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Körper und Psyche – wie eine empfindsame Psyche und ein starker Körper – miteinander spielen, miteinander schwingen können. Die Stimme ist ein Mittel zum Zweck. Als Krieger hat er eine besondere Art und Weise, seine Stimme zu nutzen. Sie kann Waffe sein oder Schmiedehammer.

Nun haben wir Informationen gegeben, die sicherlich viele Fragen beantworten, z. B. die Frage, ob das Lied von diesem hier sitzenden Menschen, unserem Mitglied, der uns als Medium dient, gesungen wurde. Die Frage ist nicht zu abwegig gewesen. Denn du, der du die Frage gestellt hast, bist in deinem Seelenalter so feinfühlig, dass du die energetische Schwingung unserer Seelenfamilie aufnimmst. Doch ist dir der Umgang nicht gewohnt. So kannst Du nicht trennen zwischen den Individuen – wie solltest Du auch? Denn die energetische Schwingung ist identisch. So sind wir eins und doch sind wir verschieden, sind wir individuell.

Die Zeit wurde gut genutzt. Wir bedanken uns für die Möglichkeit, wir bedanken uns für die Erfahrungen, die dem Medium zu Teil wurden und somit uns zu Teil werden. Wertvoll sind die Erfahrungen.

Und so danken wir noch einmal für die Erfahrung und geben noch einmal einen letzten Rat im Sinne des Wertvollseins. Erinnert euch an euren Wert, an eure Göttlichkeit. Ihr seid Kinder des Allganzen. Allein dadurch seid ihr wertvoll. Jeder einzelne von euch trägt einen Wert, der größer ist, als er ihn momentan erkennt. Und so grüßen wir den Menschen, so grüßen wir die Seele und verneigen uns vor dem Wert, der ihr seid und den ihr tragt.

Und in der Liebe und der Schönheit des Seins möchten wir uns wieder verabschieden.

S. Wir verabschieden uns auch und danken für die Information.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?