Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Anke Beckert

 

Ich wurde 1967 in Worms geboren und bin Mutter von zwei erwachsenen Söhnen. Nach vielen Jahren an der Hessischen Bergstraße und zwei Jahren in Kalifornien, lebe ich seit Mai 2018 als einer von drei Eigentümern am Klosterberg.

In meiner über 25jährigen Tätigkeit als Projektassistentin hat sich meine Wahrnehmung für zwischenmenschliche Interaktion, Kommunikation und der Blick auf das Wesentliche im Miteinander intensiv geschult.

So war es mir möglich, auf wertvolle Erfahrungen und fundierte Fähigkeiten bei der Umsetzung des „Großprojektes“ Klosterberg zurückzugreifen und darüber hinaus mein Wissen für bisher unbekannte Betätigungsfelder zu erschließen, zu nutzen und zu verknüpfen.

In kürzester Zeit gelang es mir, große Themen wie Finanzierung, Brandschutz, gesicherte Erschließung, Nutzungsmöglichkeit etc. zielführend umzusetzen, um anschließend die Bauleitung zu übernehmen und die umfangreichen Umbaumaßnahmen mit Hilfe hervorragend arbeitender Handwerksbetriebe voranzutreiben, während ich an meinem bisherigen Standort den Verkauf des Eigenheims und den Umzug zum Klosterberg organisierte.

Hingabe, Einsatzbereitschaft, unbedingte Zuversicht und Selbstvertrauen sowie eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz sind meine persönlichen „Zutaten“ für das Fundament, auf dem das SAM-Institut am Klosterberg heute steht.

Wo andere Interessenten aufgrund der komplexen Anforderungen und schier unüberwindbar erscheinenden Hürden vorzeitig aufgaben, waren es eben diese Herausforderungen, die mir Anreiz boten, all meine Fähigkeiten und Kompetenzen einzubringen und so meinen Teil als Geschäftspartner dazu beizutragen, dass der „Riese“ wieder erwacht und zur Wirkungsstätte von uns dreien – Susanne, Anke, Mario – dem SAM-Institut – wurde.

Klosterberg ist Selbsterfahrung – im wörtlichen Sinn habe ich mein „Selbst“ mit seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten erlebt. Diese Erfahrung ermutigt und befähigt mich, eventuell Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, meine Kompetenzen für Ihr seelisches Anliegen, für Ihr Herzensprojekt anzubieten, sodass Ihre Idee Wurzeln schlagen und sich freudvoll manifestieren kann.

Wir sind alle weit mehr als „nur“ Mensch – wir sind über den ewigen Aspekt – unsere Seele – mit dem großen Ganzen, dem Göttlichen, verbunden und dürfen darauf vertrauen, dass das, was uns in der Tiefe und Weite unseres Herzens bewegt, gelingen und Wurzeln schlagen wird – wie ein Same, der zu Boden fällt und seinem natürlichen Ausdruck folgt und zur Pflanze wird.

Ich freue mich auf Ihre Idee und mögliche Zusammenarbeit!

In meine o. g. Arbeitsweise fließen überdies wertvolle Kenntnisse aus folgenden Ausbildungen und Weiterbildungen ein:

Körperorientierte Psychotherapie, Reinkarnationstherapie, TouchLife Massage, Entspannungstrainer, Systemische Aufstellungsarbeit.

Seit 2001 erweitert die Archetypenlehre nach Hasselmann/Schmolke meinen Blick auf die Sinnhaftigkeit menschlicher Begegnungen und seelischer Entwicklungsschritte.

Mit der TouchLife Massage habe ich für mich eine wunderbare Möglichkeit gefunden, über das Gespräch und die Berührung Menschen auf ihrem Weg zu ihrer Seele in großer Achtsamkeit zu begleiten.

Ebenso greife ich Menschen, die sich vorübergehend in einer akuten Krise befinden, organisatorisch und stützend unter die Arme, bis sie aus eigener Kraft ihr Leben wieder selbständig bewältigen.

Ausbildungen: 

Archetypenlehre nach Varda Hasselmann und Frank Schmolke, München

Entspannungstrainer / Bergsträßer Institut für Ganzheitliche Entspannung und Kommunikation

Körperorientierte Psychotherapie / NeueWeltenSchule, Friedrichsdorf

Metamorphose / NeueWeltenSchule, Friedrichsdorf

Systematische Aufstellungsarbeit / NeueWeltenSchule, Bensheim

TouchLife Massage, Schule für TouchLife Massage Henkel, Darmstadt

Für die, die sich mit der Seelenmatrix nach der Archetypenlehre von Hasselmann/Schmolke auskennen:

 3  4/7  6  4  7  2/1  5/3,   Weg 7,  SF 5/3/4