Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Trauma Buster

 

Die Trauma Buster Technique: eine sanfte Traumatechnik für Therapeuten und zur Selbstanwendung

 

TBT ist eine Kombination aus der Klopfakupressur und Formaten des NLP. Die Technik eignet sich für die Behandlung erinnerbarer Ereignisse, die einen Schockmoment enthalten. Dieser wird im Behandlungsablauf isoliert und auf dem vorrangigen Wahrnehmungskanal verzerrt und verfremdet. Hierdurch werden alte neuronale Verknüpfungen gelöst und entstehen neue, gesunde Verbindungen. Der TBT-Prozess ist klar strukturiert und wird innerhalb der drei Workshoptage erlernt und eingeübt. Weil im sicheren Abstand vom Fühlen gearbeitet wird, ist das Retraumatisierungsrisiko in und durch eine Sitzung minimal. Das macht die Technik so sanft - sowohl für Therapeuten als auch für Betroffene. Weitere Informationen zur Technik und zum Workshop auf der Webseite der TBT-Trainerin 

Die Trauma Buster Technique: eine sanfte Traumatechnik für Therapeuten und zur Selbstanwendung

TBT ist eine Kombination aus der Klopfakupressur und Formaten des NLP. Die Technik eignet sich für die Behandlung erinnerbarer Ereignisse, die einen Schockmoment enthalten. Dieser wird im Behandlungsablauf isoliert und auf dem vorrangigen Wahrnehmungskanal verzerrt und verfremdet. Hierdurch werden alte neuronale Verknüpfungen gelöst und entstehen neue, gesunde Verbindungen. Der TBT-Prozess ist klar strukturiert und wird innerhalb der drei Workshoptage erlernt und eingeübt. Weil im sicheren Abstand vom Fühlen gearbeitet wird, ist das Retraumatisierungsrisiko in und durch eine Sitzung minimal. Das macht die Technik so sanft - sowohl für Therapeuten als auch für Betroffene. Weitere Informationen zur Technik und zum Workshop auf der Webseite der TBT-Trainerin Maya de Vries.

 

Publikation eines Artikels (Co-Autorin= Maya de Vries) über TBT in der Fachzeitschrift des Verbandes Freier Heilpraktiker.